Them Evils – Video zu Untold

Them Evils

Bereits am 07. Dezember diesen Jahres haben die aus Orange County, California stammenden Rocker von Them Evils hier offizielles Video zu „Untold“ veröffentlicht. Der Song ist aus ihrer – im Juni erschienenen – EP „Them Evils“ entnommen. Gedreht wurde das Video von Ryan Ewing. Als kleines Goodie ist die Video Version von „Untold“ ein Remix von Kato Khandwala (u.a. Blondie, Paramore, My Chemical Romance, The Pretty Reckless).

Them Evils – Video zu „Untold“

 

Them Evils Jordan Griffin über „Untold“

Everyone goes through hardships in life and most people feel empathy for others. I certainly do. But no one knows, exactly, how you or that person feels because those feelings are personal and have specific memories and bonds that no one else has experienced. As much as you explain how your sould feels, not a single person will feel the way you do, as we are all individuals.

Them Evils – Rückblick und Ausblick

Neben anderen sind Them Evils gleichermaßen von Rock Giganten wie Led Zeppelin, AC/DC und Queens Of The Stone Age inspiriert. Ihren Wurzeln zollen Gitarrist und Sänger Jordan Griffin, Bassist Jake Massanari und Schlagzeuger David Delaney mit jeder ihrer Noten einen krachenden Tribut. Gerade haben Them Evils eine von Küste zu Küste gehende zweimonatige US-Tour als Support von The Pretty Reckless beendet. Nach der Weihnachtspause will die Band dann im Januar 2017 zusammen mit Kato Khandwala mit dem Schreiben und Aufnehmen des neuen Albums in Los Angeles beginnen.

Them Evils – Line-Up und Kontakt

Jordan Griffin (lead vocals/guitar)
Jake Massanari (bass)
David Delaney II (drums)

Bisher haben Them Evils zwei EPs herausgebracht. „Cold Black Love“ (2015) und „Them Evils“ (2016). Darüber hinaus ist die Band in den Sozialen Medien sehr aktiv. Wer mehr erfahren möchte kann das auf der Website, bei Facebook, Twitter oder Instagram tun. Mehr als genug Auswahl also. Wer Lust auf mehr hat, kann über die Links unten direkt die EPs erwerben.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • them-evils: New Ocean Media

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × zwei =