SOULDRINKER – War is coming (VÖ: 03.11.17)

Souldrinker

Im Jahr 2013 gründeten Mystic Prophecy Gitarrist Markus Pohl und Sängerin Iris Boanta die Formation Souldrinker. Seitdem hat die durch Bassist Chris Rodens und Drummer Steffen Theurer komplettierte Formation zwei selbstveröffentlichte EP’s und eine große Anzahl Liveauftritte als Support von Bands wie Morbid Angel, Delain, Powerwolf und Brainstorm, sowie eine Europa-Tour mit Serenity und Visions Of Atlantis vorzuweisen. Am 3. November erscheint nunmehr ihr erstes vollständiges Album mit dem Titel „War is coming“ via El Puerto Records / Soulfood Music. Aufgenommen und gemixt wurde das Werk von Tom Müller in den Flatliner-Studios und gemastert von Sound-Guru Eike Freese in den Chamäleon-Studios. Wir von metal-heads.de durften uns das Album vorab zu Gemüte führen.

War is coming – der Soundcheck

Nach einem kurzen gesprochenen Intro geht es mit „Let The King Bleed“ gleich richtig in die Vollen und es gibt eine echte Überraschung. Hatte ich nicht gelesen, dass wir es mit einer Sängerin zu tun haben? Meine Fresse, was für ein Organ!!! Die gute Iris hat eine Reibeisenstimme vom allerfeinsten. Gleichwohl schreit sie nicht einfach, sondern bringt die Songs richtig gut und melodiös rüber. Respekt! Die Band spielt klassischen Heavy Metal mit harten Riffs und eingängigen Refrains. Balladen sucht man vergeblich! Trotzdem wird Abwechslung geboten, da die Songs sowohl vom Härtegrad als auch vom Tempo her variieren. Mein persönlichen Favoriten sind das variantenreiche „Like Rain…“, das mächtig abgehende „Fire Raiser“ und die zum Hard Rock tendierende Nummer „Voices“.

SOULDRINKER mit gelungenem Einstand

Mit „War is coming“ ist Souldrinker ein gutes Debütalbum geglückt. Sowohl das Songmaterial als auch die Darbietung können überzeugen. Der absolute Überhit, der der Band einen großen Erfolg sichern würde, ist nicht vorhanden, aber das Potential der Truppe ist erkennbar. Alle Freunde ehrlichen und schnörkellosen Heavy Metals sollten einmal ein Ohr riskieren!

TRACKLISTSouldrinker Cover

1. Let The King Bleed  (4:10)

2. Souldrinker  (4:36)

3. Promised Land  (3:59)

4. To The Tick  (4:59)

5. Take My Pain  (4:42)

6. Like Rain…  (4:44)

7. Raise The Flag  (4:08)

8. Fire Raiser  (3:48)

9. Voices  (4:28)

10. Final Stand  (3:46)

 

Livedates

In diesem Jahr gibt es bisher noch genau drei Gelegenheiten die Band live zu erleben. Hier die Termine:

20.10.2017 – Böblingen – Husis Bar

31.10.2017 – Mendig – The Last stand-Festival

09.12.2017 – Oberhausen – Nikolaut-Festival

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Souldrinker_Cover: Sure Shot Worx
  • Souldrinker_2017_1: Sure Shot Worx
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik „Louder Than Hell“!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × drei =