Neues vom Rock im Revier: Spielplan und weitere Band bestätigt

Timetable RiR 2016

Ende Mai findet – wie auch schon hier bei uns berichtet – das zweite Rock im Revier statt. Bekanntlich in der Dortmunder Westfalenhalle und nicht mehr – wie im Vorjahr – in Gelsenkirchen. Mittlerweile steht nicht nur der genaue Spielplan (auf Neudeutsch ja auch Timetable oder Running Order) fest – nein, es wurde sogar noch eine weitere Band bekannt gegeben. Die Würzburger Formation  The New Black wird den Samstag mit ihrem kraftvollen Rock eröffnen. Ihr kennt The New Black noch nicht? Hier findet ihr mehr Infos zur Band und zum aktuellen Album.

Rock im Revier: Tag 1 – Donnerstag 26.05.2016

Der Donnerstag, der mit nur 4 Bands der kürzeste und anscheinend auch der „ruhigste“ Tag werden könnte,  wird um 16 Uhr von den Südafrikanern Prime Circle eröffnet. Was die Jungs live so bringen könnt ihr hier lesen. Danach sollen Powerwolf (klick) um 17:15 Uhr die Bühne entern. 90 Minuten später werden wir dann von dem Anblick einer gewissen Shirley Manson verwöhnt, die mit Garbage sicherlich auch Stücke vom neuen Album Strange Little Birds (VÖ am 10. Juni 2016) spielen wird. Für den Abschluss des ersten Tages sorgen die Schweden von Mando Diao, die uns dann ab 20:30 mit ihrem Rock in den Abend entlassen werden.

Tag 2 – Freitag 27.05.2016

Der zweite Tag steht ganz im Zeichen von Iron Maiden. Nicht nur, dass sie der Headliner des Tages sind. Der Opener für den Freitag ist nämlich The Raven Age – die Band, bei der George Harris Gitarre spielt. Was hat das mit Maiden zu tun? Nun, George ist der Sohn von Steve Harris, der ja bekanntlich den 4-Saiter bei den Eisernen Jungfrauen zupft. Um in den Genuss des Metal’s aus dem Raben-Zeitalter zu kommen, solltet ihr schon vor 14:15 Uhr in der Halle sein, denn dann startet auch schon der zweite Festivaltag. Nach The Wild Lies (15:10 – 15:50) folgt Tremonti, die uns sicherlich auch mit Stoff aus dem letztens auf den Markt gekommenen Dust versorgen werden. Über die Live-Qualitäten und das neue Album haben wir euch ja schon hier und hier berichtet. So langsam wird die Luft dann an dem Abend aber nach oben dünner. Es folgen doch noch Ghost (klick) und Sabaton, denen jeweils eine glatte Stunde Spielzeit zur Verfügung gestellt wird. Jetzt wird bis 21 Uhr das große Warten auf die Band des Tages beginnen: Iron Maiden. Da die Band ja im eigenen Flieger unterwegs ist (klick), und eine glatte Stunde Umbaupause eingeplant wird, besteht natürlich die Hoffnung, dass wir auch das „normale“ Bühnenbild der The Book Of Souls Tour zu Gesicht bekommen. (Alle Infos zum Album sind hier zu finden). Die in den Social Media verbreiteten Bilder der Tour machen auf jeden Fall Bock darauf alles zu sehen.

Tag 3 – Samstag 28.05.2016

Am Samstag erwartet uns das volle und absolut abwechslungsreiche Brett. Vom deutschen Heavy Rock, über kalifornischen Hardcore, Death Metal, Thrash der alten Schule, „Streichmusik“, Mittelalter-Metal, Thrash Part 2 hin zu Symphonic Metal dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Insgesamt also ein Querschnitt durch die verschiedensten Richtungen des Heavy Metals. Wer sich jetzt fragt, welche Bands denn nun wirklich zu sehen und zu hören sind, wird hier fündig. Die schon oben genannten The New Black starten um 13:30 Uhr in den Tag, wo sie dann um 14:20 Uhr von den Suicidal Tendencies abgelöst werden. Die Franzosen Gojira werden ab kurz vor halb vier ihren Technical Death Metal zum Besten geben, um dann von einem Viertel der Big Four ANTHRAX-mäßig abgethrasht zu werden (klick). Nach der ersten Kostprobe Thrash-Metal werden Apocalyptica ihren Cello-Rock präsentieren. Um den Schnitt nicht allzu hart ausfallen zu lassen, werden nach den Cellos die deutschen In Extremo unsere Ohren mit Schalmeien und Marktsackpfeifen mittelalterlich umschmeicheln. Denn jetzt kommt SLAYER – hier ist nichts weiteres zu sagen und zu schreiben, außer das hier. Nach einer Stunde voll auf’s Maul kommen zum Abschluss der drei Dortmunder Tage gegen 22:30 Uhr noch Nightwish auf die Bühne, auf dass wir mit dem wundervollen Anblick von Frontfrau Floor Jansen das zweite Rock im Revier zu Ende gehen lassen werden.

Timetable im Überblick

Hier findet ihr den Timetable, Spielplan oder auch Running Order nochmal im Überblick (beim Anklicken wird’s größer).

Timetable RiR 2016

 

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • timetable_rir2016: DEAG Deutsche Entertainment AG
  • timetable_rir2016_2: DEAG Deutsche Entertainment AG

Frosch

Hör den Summs jetzt schon seit über 30 Jahren. Alles fing damals mit Maiden und Saxon an. Dann kam die legendäre Heavy Metal Night bei Rockpop in Concert, und der Drops war gelutscht.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × eins =