THIS IS OBLIVION veröffentlichen Debütalbum

this is oblivion

THIS IS OBLIVION veröffentlichen heute (6. Mai 2022) über Silent Pendulum Records ihr selbstbetiteltes Debütalbum.

THIS IS OBLIVION – das sind Michael Kadnar (Drummer u.a. bei DOWNFALL OF GAIA) und Lulu Black (Violine und Gesang bei BELDAME)

Eine visuelle Erzählung über Verfolgung, Zerstörung und Transformation

Als erste Singleauskopplung wurde „The Truth“ mit einem Video veröffentlicht. Das Video ist düster und geheimnisvoll. Und die Musik von „The Truth“ ist mit einer Verbindung aus Industrial – Klängen und Doom Metal – Elementen dunkel und bedrückend und darin kraftvoll und dennoch harmonisch. Daraus ist ein spannender Song entstanden, der dunkle und lichte Passagen vereint.

Michael Kadnar ist als Drummer grundsätzlich im Metal beheimatet. Aber er lässt dabei Elemente aus Jazz und Funk einfließen. Diese Offenheit für unterschiedliche musikalische Elemente prägt sein Drumming bei Bands wie SO HIDEOUS, THE NUMBER TWELVE LOOKS LIKE YOU und BLACK TABLE.

this is oblivion pic by rose callahan

Auch Lulu Blacks hat durch ihre langjährigen Erfahrungen mit verschiedensten Musikgenres einen unverkennbaren Stil entwickelt. So fließen nicht nur Erfahrungen aus dem klassischen Bereich ein, sondern auch Doom, Darkwave und Industrial. So zu hören auf dem Album „Unrequitted“ von BELDAME. 

Eine manchmal rohe, manchmal verletzliche Beziehung

Lulu Black und Michael Kadnar sind nicht nur durch THIS IS OBLIVION verbunden, sondern auch in einer Beziehung. Dies ist sicher eine besondere Herausforderung – sowohl in der Beziehung als auch in der künstlerischen Zusammenarbeit.

Lulu Black sagt dazu:

Eine Beziehung, die sich dann zu einer künstlerischen Zusammenarbeit entwickelt, kann sehr positiv sein, aber manchmal auch sehr roh und verletzlich.

Diese Anteile werden auch im Video deutlich. Einerseits gibt es zarte Momente und Klänge, dann aber auch Dunkelheit und Zerstörung.

Das Video entstand unter Regie von Brendan McGowan. Mit ihm hat Michael Kadnar bereits an Musikvideos für dessen Bands BLACK TABLE und SO HIDEOUS zusammengearbeitet.

I will ruin you / I will run to you / I want you to ruin me / I want you to run from me.

Das Konzept, das dem Debutalbum zugrunde liegt, beschreibt Lulu Black folgendermaßen:

„Es ist eine Erkundung der zyklischen Natur der Verbindung; wie jeder Moment in der Zeit paradoxerweise irgendwo zwischen einem Moment des Zusammenbruchs und des Aufstiegs schwebt; wie die Liebe ein Anker sein kann, wenn die Welt zu enden scheint, und wie sich die Liebe selbst wie das Ende der Welt anfühlen kann.“

Diese paradoxe Verbindung wird nicht nur im Video sichtbar, sondern kommt auch im Text zum Ausdruck. (Also beim Anschauen des Videos auch auf den Text achten.)

  

Das Album wird von Michael Kadnars eigenem Label Silent Pendulum Records veröffentlich.

Über die Entstehung und Entwicklung des Labels, die Auswahl der Bands sowie über THIS IS OBLIVION habe ich mich vor kurzem mit ihm unterhalten. Das Interview könnt ihr in der nächsten Woche hier auf metal-heads.de lesen.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • this is oblivion pic by rose callahan: Silent Pendulum Records pic by rose callahan
  • this is oblivion: Silent Pendulum Records

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 1 =