Stand Atlantic kehren als Headliner ins Kölner MTC zurück

Stand Atlantic Köln MTC Beitragsbild 2

Vor etwa anderthalb Jahren waren Stand Atlantic noch als Support von Roam im Kölner MTC und haben da schon begeistert (den Bericht findet hier). Mittlerweile haben sie ihren ersten Longplayer „Skinny Dipping“ (das Review gibt es hier) herausgebracht und waren scheinbar nonstop auf den Bühnen dieser Welt unterwegs. Jetzt kehrten sie als Headliner nach Köln zurück und prompt war das MTC ausverkauft. Kleine Anekdote am Rande: Ihren ersten Auftritt außerhalb Australiens hatten Stand Atlantic damals im Vorprogramm von Roam genau hier. So kamen durchaus sentimentale Gefühle bei der Band auf, wie uns Jonno und Miki im Interview vorab erzählten. Das ganze Interview könnt ihr auf unserem YouTube Channel sehen. Aber jetzt zum Konzert:

In Her Own Words – von L.A. ins MTC

Facebook

In Her Own Words Köln MTCKaum war Einlass strömten die Massen nach vorne um sich die  besten Plätze in den ersten Reihen zu sichern. So spielten schon In Her Own Words aus Los Angeles vor einer vollen Kulisse. Es war eng und heiß und die Kalifornier sorgten mit ihrem poppigen Punk dafür, dass der Pegel weiter in die Höhe stieg. Es wurde gehüpft und mitgesungen. Spaß auf der Bühne und davor. Gute Stimmung überall und ich nutzte die Umbaupause um unsere Fotografin in vorderster Reihe mit einem Wasser zu versorgen.

Shaded – heizen die Stimmung an

Homepage | Facebook

Shaded kommen aus dem Mutterland des Punks, klingen aber amerikanischer und passen mit ihrem melodischen Punk-Pop perfekt zum heutigem Shaded Köln MTCAbend. Es gab zwar ein paar kleinere technische Probleme mit den Mikrofonen. Aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch und von hinten wurden auch die ersten Crowdsurfer gesichtet. In diesem kleinen Kellerclub immer ein gewagtes Unterfangen, aber wenigstens eine Möglichkeit dem Gedränge vorne zu entkommen. Ich kann nur sagen, ich bin zu alt für den Scheiß. Mir hat es gereicht in der Umbaupause unsere Fotografin vorne noch einmal mit einem Getränk versorgen zu müssen.

Stand Atlantic – Stagediver und Crowdsurfer

Homepage | Facebook

War ich vorher schon froh nicht in den ersten Reihen zu stehen, so war ich richtiggehend erleichtert als Stand Atlantic die Bühne betraten. Es ging eine Stand Atlantic Köln MTCrichtige Welle durchs MTC und alles schob sich gefühlt einen Meter nach vorne. Die Band startet mit „Bullfrog“ in den Abend und es wird begeistert mitgesungen. „Push“ von der Debüt-EP ist den Anwesenden ebenfalls bekannt und man merkt der Band um Frontfrau Bonnie Fraser an wie überwältigt sie von der Stimmung sind. Mittlerweile wird die durstige Menge mit Flüssigkeit von der Decke versorgt. Das MTC schwitzt gewaltig. Zum Glück gibt es mit „Toothpick“ einen Moment zum ausruhen. Danach geht es aber umso wilder weiter. Tourmanager Neil und seine Helfer haben alle Hände voll zu tun die Crowdsurfer sicher auf die Bühne zu kriegen. Es ist wild, heiß und eng. Ich habe Circle Pits bei gestandenen Thrash Metal Bands gesehen die gesitteter waren. Auch Bonnie wagt zum Ende hin den Sprung in die Menge. Es war ein toller und schweißtreibender Abend und ich freue mich aufs nächste Mal. Dann aber sicher schon in einem größeren Club. Es war wirklich beeindruckend zu sehen wie sehr Stand Atlantic in der kurzen Zeit als Band und ihrer Live Performance gewachsen sind.

Stand Atlantic – die Bilder


 

Shaded – die Bilder


 

In Her Own Words – die Bilder


 

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Stand Atlantic Köln MTC 28: Laura Jaeger (c) metal-heads.de
  • Shaded Köln MTC 15: Laura Jaeger (c) metal-heads.de
  • In Her Own Words Köln MTC 15: Laura Jaeger (c) metal-heads.de
  • Stand Atlantic Köln MTC Beitragsbild 2: Laura Jaeger (c) metal-heads.de
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 1 =