Rock Hard Festival 2019 – Tag 2

Symphony X 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen Tag 2

Rock Hard Festival Tag 2

Tyler Leads 08.06.19 RHF 2019 GelsenkirchenTag 2 des Rock Hard Festivals 2019 beginnt um 12.30 Uhr. Die zu spät aufgestandenen haben dann leider den Auftritt der Heavy Rocker Tyler Leads aus Recklinghausen verpasst.

Tyler Leads

Für mich die erste angenehme Überraschung des Tages. Die junge Band kann mit ihrem Sound auf ganzer Breite überzeugen. Selten habe ich um diese Uhrzeit so viele Leute vor der Bühne gesehen. Die volle Ladung Heavy Rock drückt ordentlich aus den Boxen und macht auch den Letzten vor der Bühne jetzt endgültig wach. Was für ein Brett. Hatte mir Tyler Leads noch kurz vorher aus der Konserve gegeben und war bereits begeistert. Live ist das aber noch um Klassen besser. Ich denke, von der Truppe werden wir noch einiges hören. So geht das mit dem Abrocken. Wer nicht da war, hat definitiv einen super Auftritt verpasst.

The Vintage CaravanThe Vintage Caravan 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen

Im Anschluss dann der alte Caravan. Der Name lässt mich im Vorhinein an siebziger Jahre Sound denken und meine Begeisterung hält sich erstmal in Grenzen. Das ändert sich jedoch sehr schnell, als das Trio aus Island loslegt. Man hat in langen, dunklen Nächten in Island ja auch genug Zeit, sich um sein Repertoire zu kümmern. Die Mischung aus Classic Rock mit Progeinschlag fesselt mich doch von Anfang an. Wenn ich mich so schnell überreden lasse, dann isses wohl nicht so schlecht. Sänger und Gitarrist Oskar Logi Agustsson hat die Sache gut im Griff, schneidet bei in den ausgedehnten Solopassagen ordentlich Grimassen und geht gut aus sich heraus. Cooler Typ auf der Bühne. Das reißt mit. Das Trio rockt derbst gut ab. Hut ab. Danke, dass ihr meine Laune noch ein Stück mehr anhebt. Nach Tyler Leads kommen The Vintage Caravan ebenfalls bestens an.

Carnivore A.D.

JCarnivore AD 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchenetzt ist Zeit für einen Richtungswechsel im Sound. Als nächstes kommen die von Pete Steele gegründeten Carnivore auf die Bühne. Die Wiederauferstehung der Band mit Fronter und Bassist Baron Misuraca nennt sich nun aus Respekt vor Pete Steele, Carnivore A.D. Carnivore A.D. pusten ihren dunklen Sound in die Menge und der Publikumsreaktion nach, scheint es noch erstaunlich viele Fans der Combo zu geben. Heroisch und düster schaut er drein, der Baron Misuraca. Da kann man schon ein wenig Angst bekommen. Eine würdige Nachfolge zu Steele, der natürlich immer unerreicht bleibt.

Heir Apparent

Die Ansage zum Auftritt von Heir Apparent macht Andy Brings. Er war selbst bei einem Gig Anfang der Achtziger Heir Apparent 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchendabei und ist seitdem beinharter Fan. Und das zu Recht. Die leicht proggige US-Power-Metal-Band aus Seattle zeigt, wie ein geiler Auftritt geht. Die Band ist durch mehr Besetzungwechsel gegangen, als ich im Monat die Wäsche wechsele und hat nur drei Alben veröffentlicht. Trotz allem hat die Band eine große Anhängerschaft, die sich auf einen der seltenen Auftritte der Band freut. Ebenso scheint auch die Band voll Bock zu haben. Sänger Will Shaw hat ein wahnsinniges Organ und sieht mit der Glatze und dem langen Bart auch lustig aus. Nach dem Auftritt kann man die Band immer wieder im Publikum sehen. Das Festival scheint ein Highlight für Heir Apparent gewesen zu sein, wenn man die vielen Posts in den Social Media Plattformen sieht.

Symphony X

Als nächstes Symphony X. Auf den Auftritt habe ich mich auch sehr gefreut. Die Heavyprogger um Russel Allen gehören schon lange zu meinen Lieblingsbands. Symphony X 08.06.19 RHF 2019 GelsenkirchenMit „Iconoclast“ geht’s los. Danach der Klassiker „Evolution (The Grand Design)“. Spitzen Auftritt. Michael Romeo zeigt allen Gitarristen wie es richtig geht. This guy sure can play. Wahnsinn. Russel ist wie immer gut bei Stimme und er kommuniziert viel mit dem Publikum. Leider fängt es beim Auftritt wieder heftig zu regnen an. Diesmal gehen aber nicht so viele Leute aus dem Amphitheater. Zu gut ist die Show von Symphony X. Russel Allen bedankt sich brav bei den dem Wetter trotzenden Gästen und die Show geht furios weiter. Zu „Without you“ noch ein bewegender Moment. Russel spricht über den Tod seiner Bandkollegen von Adrenalin Mob, die bei einem Busunglück auf Tour 2017 ums Leben kamen und wie sehr sie von ihm und vielen anderen vermisst werden. Das Leben kann so schnell vorbei sein. Erster Gänsehautmoment des Tages.

Skid RowSkid Row 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen

Endlich Skid Row. Ich bin Fan der ersten Stunde, war aber noch nie auf einem Konzert. Umso mehr bin ich gespannt, ob die Herren es noch drauf haben. Und wie. Leider ist Dave Sabo heute verhindert und wird von Ryan Cook vertreten. Gute Wahl, denn Ryan ist Teil der Gene Simmons Band und somit absolut bühnenerfahren. Der Kerl kann rocken. Skid Row sind heiß wie Frittenfett und bringen eine unheimliche Energie auf die Bühne, die sich voll auf die Menge überträgt. Bis auf zwei Ausnahmen werden nur die Hits der ersten zwei Alben gezockt. Scotti Hill praktiziert Stageacting der Extraklasse und heizt der Menge noch mehr ein. Bis auf einige Patzer ist ZP Threat auch voll auf der Höhe. Wer braucht da noch Sebastian Bach? Während des Gigs springen Andy Brings und Slick Prolidol von Double Crush Syndrome singend und tanzend im Bühnengraben rum und feiern, als ob es kein Morgen gibt. Zu guter Letzt ist Brings auf der Bühne und schmettert bei „Youth gone wild“ mit. Coole Action. Am Ende dann Crowsurfing backwards. Andy lässt sich über die Menge von vorne nach hinten tragen. Auch mal was anderes. Für mich sind Skid Row der Headliner des Tages. Wer soll an diese geile Party noch rankommen?

Cannibal Corpse

Cannibal Corpse 08.06.19 RHF 2019 GelsenkirchenCannibal Corpse sind jetzt nicht so die Partyband. Die Knüppelbarden aus Buffalo sind eher für die ganz harte Schiene bekannt. Wegen ihrer Texte die zum größten Teil um das Thema Blood und Gore gehen, sind viele Ihrer Songs auf dem Index. Auch heute ist ein Brief im Umlauf, in dem die Stadt so einigen Songs die Aufführung verweigert. Für Cannibal Corpse wahrscheinlich nichts Neues. „Hammer Smashed Face“ wird einfach als Instrumental unter das Volk gehämmert. Für Fans ist der Gig wahrscheinlich eine Offenbarung. Für viele andere, mich eingenommen, leider nicht mit ihrem Musikverständnis kompatibel. Der Sound der Gitarren ist recht düster. Mir war noch gar nicht bewusst, dass man dem Mesa Rectifier so einen schlechten Sound entlocken kann. Das war dann er der Rectum Frier. Die beiden Gitarristen verstehen natürlich ihr Handwerk, das zweifele ich nicht an. Sänger George „Corpsegrinder“ Fisher grunzt sich durch die Setlist, man kann nicht ein Wort verstehen. Ja, ich weiß, das gehört dazu. Für mich ist das aber nix. Bewegung auf der Bühne gibts auch nicht. Nur Fishers Haar kreist in atemberaubender Geschwindigkeit zum Beat. Ich glaub ich bin zu alt für den Scheiss. Da schmerzt mir beim Zusehen schon der Nacken.

Gamma Ray

Als Headliner sind heute die Hamburger Gamma Ray angesagt. Ich freu mich, stehen die Jungs doch immer für gute Laune und Spaß. Für mich ist das auch der Gamma Ray 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchenerste Auftritt mit Frank Beck, bin gespannt wie der sich in die Band einfügt. Mit „Land of the Free“ startet der Gig. In diffusem blauen Licht und Nebel kommen die Akteure auf die Bühne. Oh Mann. Was hat Kai Hansen denn mit seiner Frisur angestellt? Schrecklich. Vokuhila 2.0. Aber das sollte ja eher Nebensache sein. Geht alles gut nach vorn wie immer. Frank Becks Stimme passt super zur Band. Henjo Richter hat auch gute Laune und streckt mir seine Zunge entgegen. Cooles Foto. Bei „Masters of Confusion“ entsteht erstmal Konfusion wer wie wo singt. Ob das geprobt war? Keine Ahnung. Kommt passend zum Song, wie auch Beck beteuert. Bei den Rays ist Konfusion an der Tagesordnung. Vielleicht macht gerade dieses lockere, leichte, nicht alles so verbissen sehen, die Band so sympathisch. Man spielt sich durch einen Best of Auftritt, der eigentlich viel zu schnell vorbei ist. Ich fand das Konzert gut, aber der letzte Funke wollte bei mir nicht überspringen. Gamma Ray sind auf jeden Fall ein würdiger Headliner für diesen Samstag Abend.

Ein anstregender Tag geht zu Ende. Sonne, Regen und Sturm, alles hat der Wettergott für uns bereitgehalten. Gerockt wurde trotzdem ohne Unterlass. Jetzt erstmal pennen. Morgen geht’s ja schon wieder früh los.

Setlist Gamma Ray
Land of the Free
Man on a Mission
Master of Confusion
Heavy Metal Universe
Dethrone Tyranny
The Silence
To the Metal
Rebellion in Dreamland
Heaven Can Wait
Hellbent
Send Me a Sign
Avalon

Tyler Leads


The Vintage Caravan


Carnivore AD


Heir Apparent


Symphony X


Skid Row


Cannibal Corpse


Gamma Ray


 

 

Tag 1

Amphitheater Gelsenkirchen

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • The Vintage Caravan 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Cannibal Corpse 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Tyler Leads 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Carnivore AD 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Heir Apparent 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Symphony X 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Skid Row 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
  • Gamma Ray 08.06.19 RHF 2019 Gelsenkirchen: (c) Chipsy-Karsten Frölich/www.metal-heads.de
Chipsy

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + 17 =