Blood Red Throne mit 10. Album

Blood Red Throne

Warum aus Sicht des Autors die Death-Metal-Combo „Blood Red Throne“ absolut fürs Rage Against Racism-Festival geeignet ist und was Voltaren-Schmerzgel mit der Single „Itika“ zu tun hat, erfahrt ihr hier bei uns auf metal-heads.de.

Das offizielle Lyrik-Video „Itika“ vorab

Aber eines vorab: Wusstet ihr eigentlich, dass es die Jungs von Blood Red Throne bereits seit über 25 Jahren gibt und die Band bereits 9 Alben produziert hat? Und nun ist bereits der zehnte Streich mit dem Album-Titel „Imperial Congregation“ in Sicht- und Hörweite. Vorab hieraus für euch die Single „Itika“ , die es echt in sich hat. Denn der Track haut einen so mächtig in die Fresse, dass unser Autor hier sogar den Vorab-15-Sekunden-Werbetrailer auf youtube irgendwie passend fand. Es kam nämlich Advertising für Voltaren-Schmerzgel…;-) . Was irgendwie zur Mucke der Band wie die Faust aufs Auge und die Behandlung danach passte. Daher wären Blood Red Throne sicherlich auch mal was fürs Rage Against Racism-Festival. Oder was meint ihr da draußen?

Was sagt die Band selbst zu „Itika“ ?

Wir hören hierzu einen der Gründungsgitarristen der norwegischen Death Metal-Band Blood Red Throne, Daniel Olaisen:

„‚Itika‘ was one of the first songs I wrote for this album and it’s heavy as fuck. Some real cool rhythm stuff going on and somewhat futuristic leads. ‚Itika‘ stands out on the album as a more fictional love song. Some necrophile dude, longing to get the sexy corpse, which keeps ignoring him. He wishes he was good enough, or dead enough, to get her in the end.

Die Tracklist zum neuen Album „Imperial Congregation“

Außer dem namensgebenen Opener „Imperial Congregation“ und der soeben gehörten Single-Auskopplung „Itika“ finden sich 9 weitere Lieder auf der neuen Platte wieder. Von „Conquered Malevolence“ , „Transparent Existence“ , „Inferior Elegance“ , „We All Bleed“ , „6-7“ , „Consumed Illusion“ , „Hero-Antics“ bis hin zum abschließenden „Zarathurstra“ machen die Song-Titel jetzt schon Bock, findet ihr nicht auch?

Mehr Infos zu Blood Red Throne

Bis zum Release von „Imperial Congregation“ am 8. Oktober müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Bis dahin schaut immer mal wieder hier bei uns vorbei oder nutzt die Möglichkeit, euch die Scheibe bereits jetzt beim Label Nuclear Blast vorzubestellen. News zu den Old School-Death Metallern von Blood Red Throne findet ihr natürlich auch auf der Homepage der Band.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Blood Red Throne: Nuclear Blast

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 3 =