Von Fans für Fans des Rage Against Racism Festivals 2017 in Duisburg

Rage Against Racism 2017

Ihr seid Fans und auch wir von metal-heads.de sind Fans.  Nämlich Fans von Euch, Fans vom großartigen Orga-Team, Fans von den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern an diesem schönen Wochenende in Duisburg. Klar, natürlich sind wir auch Fans von den vielen Musikern, die hier in Duisburg beim RAGE AGAINST RACISM-Festival gespielt haben. Aber hierüber berichteten wir ja fortlaufend und es werden zu jeder Band auch noch tolle Fotostrecken folgen. Und Video-Interviews auf unserem youtube-Channel gibt es mit Lucky, Peavy, Daniel und und und…bald auch noch zu sehen.

Daher sind diese Fotos hier und heute am Sonntag-Abend für Euch. Die Bilderstrecke werden wir ständig aktualisieren und erweitern sobald alle unsere Fotografen wieder nüchtern und an Bord sind. Ihr seht Euch und viele der tollen Helferinnen und Helfer vor Ort bei Ihrem Einsatz. Also klickt euch immer mal wieder hier durch den Slider! Viel Spaß…

Alle Fotos von uns für Euch mit Euch


Man kann es nicht oft genug betonen, welche meisterliche Leistung das Orga-Team Jahr für Jahr auf die Beine stellt, um dieses großartige Wochenende mit Mucke der harten Gangart zu ermöglichen. Unzählige Helfer organisieren praktisch ein Jahr lang (beginnend kurz nach Ablauf des aktuellen RAGE AGAINST RACISM) alles Nötige, was man für so ein großes Event benötigt.

Security (denn auch wenn es friedlich zugeht, muss man für den Fall der Fälle gerüstet sein), Bühne, Beschallung, Zäune, Bierwagen, Rettungsdienst, Plastikbecher, eigenes Merchandise (Besonders cool in dem Zusammenhang: 2017 sind wir auch mit unserem Logo auf dem Ärmel des Shirts vertreten – standesgemäß als offizieller Medienpartner des Festivals!)…you name it!

Und wenn das Budget nicht im Bereich von Hunderttausenden oder gar Millionen Euro liegt, dann muss man Kosten sparen. So steht das ehrenamtliche Wirken im Vordergrund beim vielköpfigen Team der Veranstalter.


Ehrenamtlich mit Freude und Eifer dabei

Auch wenn die Tage viele Stunden haben, so erlebt man stets einen netten Empfang, hilfsbereite Hände und freundliche Worte. Da machte es uns auch Freude, beim Thekendienst mal was zurückgeben zu können. Zapfen und Einschenken (neben der umfassenden Berichterstattung, die ihr ja sicherlich intensiv verfolgt habt mit Live-Stream der Bands auf Facebook, zeitnaher Berichterstattung zu den Auftritten mit entsprechendem begleitenden Bildmaterial etc. – uns es kommt noch mehr (siehe oben))…dazu Smalltalk (ob das Gegenüber an der Theke wollte oder nicht) und Humor!

Für den guten Zweck wirkten groß und klein, Männlein und Weiblein Hand in Hand zusammen. Gemeinsam für die Sache. Das Ergebnis war souverän, wie immer. Das Wetter spielte mit…danken wir dem Wettergott!

Das Publikum war bunt gemischt. Ganz junge Zuschauer, die keine 2 Jahre alt und mit ordentlichem Gehörschutz ausgestattet waren und auch welche, die schon auf die 70 Lenze zugehen. Lange Haare und 1mm-Frisur. Das ganze Programm. Manche saßen oder lagen entspannt auf Decken (auf der Wiese etwas abseits der Bühne), andere erholten sich auf Holzbänken im „Biergarten“ unter den Sonnenschirmen. Eine angenehme Atmosphäre, ein nettes Miteinander…

Jung und alt, kurze und lange Haare…

Wir freuen uns also schon auf die Ausgabe im Jahr 2018 und sind mehr als gespannt, welche hochklassigen Bands das RAR-Team auf das Billing hievt.

Für alle, die leider nicht dabei waren. Wir haben es ja in Bild, Text und Ton für euch umfangreich aufgearbeitet. Schaut, lest und hört unbedingt mal ´rein. Nächstes Jahr würden sich metal-heads.de und auch die Verantwortlichen des Festivals auf euren Besuch freuen. Und für alle, die schon 2017 dabei waren. Bei uns bekommt ihr Alles noch einmal aufgearbeitet, auf einem Festival kann man ja nicht Alles mitbekommen, es sei denn, man hat ein vielköpfiges Team wie wir…

Checkt mal den Slider mit zahlreichen Impressionen zum Festival 2017:


Rock on!

 

Bericht in Ergänzung zu Ralfi Ralf von Doc Rock

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Rage Against Racism 2017: (c) Kelle, www.metal-heads.de
  • Rage Against Racism 2017: (c) Kelle, www.metal-heads.de
  • Musiccorps Hohenbudberg beim Rage Against Racism 2017: (c) Doerni, www.metal-heads.de
  • Rage Against Racism 2017: (c) Ralfi Ralf, www.metal-heads.de
  • RAGE AGAINST RACISM 2017 – Impressionen: (c) Doerni, www.metal-heads.de
  • RAGE AGAINST RACISM 2017 – Impressionen – 024: (c) DocRock/www.metal-heads.de
Ralfi Ralf

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + 5 =