FIVE FINGER DEATH PUNCH – A decade of destruction – Greatest hits

FIVE FINGER DEATH PUNCH CD-Cover Greatest Hits

FIVE FINGER DEATH PUNCH – A decade of destruction – Greatest hits

Wir hatten bereits dieses kommende Release angekündigt (hier) und jetzt hatten wir von metal-heads.de die Gelegenheit da auch mal vorab ´reinzuhören. So als kleiner Vorgeschmack auf die fette laufende Tour mit IN FLAMES (auch da habt ihr von uns drüber gelesen – hier) quasi. Am 01.12.2017, also genau richtig für diejenigen von euch, die noch ein heftiges Weihnachtspräsent für die lieben Angehörigen suchen, erscheint das Greatest Hits-Album der Megaseller von FIVE FINGER DEATH PUNCH.

„A decade of destruction“ ist der unmissverständliche Titel der Scheibe, die über satte 16 Tracks verfügt. Und bevor es losgeht mit den bekannten Knallern, erst einmal…ja das ist wohl ein neuer Trend in den letzten Jahren…ein paar brandneue Songs zum Einstieg.

2 brandneue Songs zum Einstieg

Los geht es mit „Trouble“ (der neuen Single der Band). Ohne Umwege auf die Zwölf. Der Song gefällt mir absolut und zählt zu den stärksten Kompositionen, die 5FDP in den letzten Jahren veröffentlicht haben. Alleine schon die Zeile „I don´t look for trouble, trouble looks for me. That´s how it´s always been, that´s how it´s gonna be!“ Großartig. Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen. Prima.

Weiter geht es mit einem weiteren neuen Stück mit dem Titel „Gone away“. Da zeigt sich wieder die eher bedächtige Seite der Mannen um Frontmann Ivan Moody. Ansonsten bekommt ihr auf diesem Silberling, was man sich von einer Best of-Compilation erwartet. Eine Ansammlung von Knallern und Highlights. „Wash it all away“. Stark. Mit „Bad company“ wird es etwas melancholisch. Weitere Songs sind die 5FDP-Version des Klassikers „House oft he rising sun“ sowie die Tracks „Wrong side of heaven“, „Remember everything“ und das Ganze endet letztlich mit „Far from home“. FIVE FINGER DEATH PUNCH haben im ersten Dutzend Jahre der Existenz viel erreicht. Spielen Heute vor Tausenden Fans in ausverkauften Mulitfunktionsarenen.

FIVE FINGER DEATH PUNCH – A decade of destruction – Greatest hits

Diese Songs zeigen warum. Man kann verschiedene Stimmungen transportieren. Mal wütend und ungestüm, dann geradezu sensibel und einfühlsam. Und beides kauft man ihnen ab. Das ist schon bewunderswert.

In Kürze lest ihr hier unseren ausführlichen Bericht zum Konzert in Oberhausen, wohin wir von metal-heads.de ein Team entsendet haben (auch wenn wir mit einer amtlichen Truppenstärke beim Gig von HELLOWEEN in Bochum präsent waren – auch dazu bekommt ihr bei uns natürlich in der entsprechenden Rubrik einen Konzertbericht geliefert).

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • FIVE FINGER DEATH PUNCH CD-Cover Greatest Hits: www.amazon.de
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × fünf =