RISING INSANE: „Meant To Live“ -Teil 2-

Rising Insane: neue Single „Meant To Live“, PTBS & Mental Empowerment – Teil 2 –

Rising Insane

In unserem 2. Teil über Rising Insane (gestern gab es hier Teil 1) erfahrt ihr mehr über schwierige Zeiten, Veränderungen und Musik als Ventil zum Dampfablassen. Rising Insane stellt den metal-heads.de-Lesern exklusiv 5 Tracks vor, die sie in solchen emotionalen Momenten begleitet haben, kommentiert von Sänger Aaron.

Stell Dich nicht so an!

Sänger Aaron erzählte jüngst in einem Interview, wie seine Schwester 2017 an Brustkrebs erkrankt und 2018 den Kampf leider verloren hat; wie sich das Leben und die Gefühlswelt eines Menschen durch solche Ereignisse von eine auf die andere Sekunde verändern kann. Und immer noch werden heutzutage mentale Probleme nicht ernst genommen . Parolen wie „Stell Dich nicht so an!“ gehören leider nach wie vor zu unserem Alltag und Menschen werden nicht ernst genommen. Damit einhergehend fällt es diesen Personen oftmals auch schwer sich mitzuteilen und zu öffnen.

Musik als Ventil

So kann es durchaus hilfreich sein über diese Gefühlswelt zu schreiben, sei es auf einem Stück Papier, in einem Tagebuch oder auch in eigenen Songs. Aber nicht nur das Schreiben von Songs kann betroffenen Personen helfen, sondern auch das Hören von Musik.
So beschreibt die deutsche musiktherapeutische Gesellschaft: „Musik ist Rhythmus, Klang, Melodie, Spiegel unserer Emotionen und schafft Zugang zu unserer Seele. Musik ist Therapie im Takt. „
Und: Kennt das nicht jeder von uns, dass man mit bestimmten Tracks auch bestimmte Ereignisse in seinem Leben verbindet? Lieder, die einen triggern und bestimmte Gefühle wieder tief aus seinem Inneren hervorholen?

Nachfolgend teilt Rising Insane mit unseren metal-heads.de-Lesern exklusiv 5 ihrer persönlichen Fave-Tracks, die sich um ein ähnliches Thema drehen. Sänger Aaron kommentiert, was er persönlich mit diesen Tracks verbindet:

Nothing but Thieves – Amsterdam

Nach wir vor eines meiner absoluten Highlights. Dieser Song holt mich immer wieder ab. Ganz egal wie gut oder schlecht es mir geht. Die Art und Weise wie der Chorus gesungen wird, geht einfach ins Mark.

As I Lay Dying – Through Struggle

Dieser Song begleitet mich seitdem ich 15 bin. Mein Bruder hat die CD aus der Schule mitgebracht, von da an gab es für mich nichts anderes mehr. Kaum zu glauben, wie enttäuscht ich war, die Nachrichten über Tim Lambesis* zu lesen und zu hören. Dennoch, hielt mich das nie davon ab, diese Band zu feiern.

*Anmerkung der Redaktion: Tim Lambesis, u. a. Sänger von As I Lay Dying, wurde 2013 wegen Anstiftung zum Mord an seiner Ehefrau verhaftet. Er bekannte sich später schuldig und wurde zu 6 Jahren Haft verurteilt.
https://www.youtube.com/watch?v=WIWWukpu_DY

Normandie – White Flag

Sicherlich der für mich einer der aktuellsten Songs was dieses Thema angeht. Ich habe Normandie 2019 das erste mal für mich entdeckt, als wir zusammen im Amadeus in Oldenburg gespielt haben. Die Art aus Musik/Melodie und Gesang nehmen mich sofort mit und geben mir sofort positive Energie.

Chima – Morgen

Der wahrscheinlich untypischste Song. Dieser Song wurde damals auf der Beerdigung meines Bruder gespielt. Hier gibt es verschiedene Trigger. Ganz von meiner Tagesform abhängig. Mal gut, mal schlecht.

Landmvrks – Paralyzed

Ich denke dieser Song spricht für sich selbst. Die Pandemie/Corona können wirklich für einsame und depressive Menschen sein. Die ganze Stimmung bis zum Schluss beschreibt die Gelähmtheit unserer Gesellschaft und dann bricht es aus. Als wenn man alles aufgestaute rauslassen möchte.

Vielen Dank an dieser Stelle an Rising Insane und Aaron für diesen exklusiven Einblick!

Uns von metal-heads.de würde interessieren, ob Ihr auch solche Tracks habt, die Euch über schwierige Zeiten hinweghelfen, Euch MENTAL EMPOWERMENT geben! – Schreibt es uns in die Kommentare!


Neuer Longplayer kommt im Herbst

Musikalisch haben sich die Jungs noch mal ordentlich weiterentwickelt. Dieser kurze Einblick in die Gefühlswelt der Band lässt mit Spannung erwarten, welche Themen auf dem im Herbst erscheinenden, dritten Album der Bremer und Oldenburger Kombo noch so verarbeitet werden!

Weitere Infos und News erfahrt ihr auf der Homepage von Rising Insane


Rising Insane ist:

  • Aaron Steineker – Gesang
  • Sven Polizuk – Gitarre
  • Florian Köchy – Gitarre
  • Ulf Hedenkamp – Bass
  • Robert Kühling – Schlagzeug

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Rising Insane_Promo 2_credit Sandra Krafft: Sandra Krafft

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =